Dying Light: Bad Blood angekündigt, neue Modi kommen

Techland hat soeben eine neue Erweiterung für ihren wichtigsten Zombie-Titel, Dying Light, angekündigt. Der Open-World-Adventure-Titel baut auf den früheren Spielen des Entwicklers wie Dead Island auf und erweitert die Kernidee. In Dying Light geht es immer noch um das Überleben, aber es verbessert den Einsatz, indem es Parkour in die ganze Sache einbaut. Die anderen Kleinigkeiten wie Crafting, seltene Beute und spezielle infizierte Zombies sind ebenfalls vorhanden.

Dying Light: Bad Blood fügt jedoch etwas völlig Neues hinzu. Im Originalspiel dreht sich alles um PvE, bei dem der Spieler einfach nur reihenweise KI-gesteuerte Zombies niedermacht. Diese Erweiterung wird etwas Neues bringen. Die Spieler, die bisher gegen Zombies angetreten sind, werden nun in einem neuen, gemischten Spielmodus gegeneinander antreten. Die Erweiterung wird auch einige neue kosmetische Optionen hinzufügen. Da das Spiel versucht, den wachsenden Battle-Royale-Trend zu bedienen, warum nicht auch kosmetische Skins und Ähnliches einbauen?

Laut Aussagen von Techland:

Unser Ziel ist es, sowohl die Nachfrage der Spieler nach kompetitivem PvP-Gameplay zu befriedigen als auch neue Richtungen für das Mehrspieler-Erlebnis von Dying Light zu erkunden. Da Bad Blood von den Wünschen der Fans inspiriert wurde, wollen wir das Feedback der Spieler in unsere Entwicklung einfließen lassen. Deshalb laden wir die Fans von Dying Light ein, an unserem globalen Playtest teilzunehmen. Sie können die Erweiterung frühzeitig spielen und uns ihre Gedanken mitteilen, denn wir wissen, dass ihr Feedback einen großen Einfluss auf die Entwicklung von Bad Blood haben wird.

Dying Light: Bad Blood wird als eigenständige PvP-Erweiterung im Jahr 2018 auf den Markt kommen. Vor dem Start des neuen Modus wird es einen Playtest geben.

  Dying Light 2 Unbegrenztes Geld Glitch für PC, PlayStation, & Xbox
Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar