GameStop meldet einen Nettoverlust von über 100 Millionen Dollar in den letzten 3 Monaten

Die letzten Monate waren nicht gut für den Spielehändler GameStop. Die Panik und der Jubel über die Inflation der Lagerbestände sind vorbei, und die Lage ist sehr düster. Der Ausbruch der COVID-19-Pandemie führte zu einer Reihe von Kontroversen, als der Einzelhändler versuchte, sich einen Weg zu bahnen, um offen zu bleiben. GameStop ging sogar so weit, sich selbst als unverzichtbar zu bezeichnen. Dazu kamen noch Lieferprobleme, die zu verärgerten Kunden führten, und die Dinge sahen nicht gut aus. Und jetzt hat das Unternehmen eine weitere Verlustperiode mit einem Gesamtbetrag von mehr als 100 Millionen Dollar gemeldet.

Das Unternehmen hat sich etwas erholt, vor allem durch die Übernahme von Schulden und überschüssigen Lagerbestandsverpflichtungen. Derzeit beläuft sich die finanzielle Belastung durch die Lagerbestände auf 1,141 Milliarden Dollar, verglichen mit 861 Millionen Dollar im letzten Jahr. GameStop hat in sein Angebot investiert, um die Attraktivität in den Bereichen Nerd-Kultur und Hobbys zu steigern und die Einnahmen aus dem Spielegeschäft zu erhöhen. GameStop beendete den Finanzzeitraum mit Barmitteln und Barmitteläquivalenten in Höhe von 1,413 Milliarden Dollar. In dieser Summe sind neue Schulden in Höhe von rund 46 Millionen Dollar enthalten, die zu den bestehenden Verpflichtungen hinzukommen.

Die Gesamteinnahmen beliefen sich auf 1,297 Mrd. $, was einen Anstieg gegenüber den 1,005 Mrd. $ des Vorjahreszeitraums bedeutet. Angesichts der Millionen an Schulden, die sie auf sich geladen haben, sieht es jedoch nicht gut aus. Wenn man sich diese Zahlen ansieht, ist der gemeldete Verlust von 105,4 Mio. $ erschütternd.

In den letzten Jahren wurde GameStop von Kontroversen und Problemen heimgesucht. Versandverzögerungen und schlechte Organisation haben das Unternehmen monatelang geplagt. In der gleichen Zeit hat das Unternehmen Talente abgebaut. Die Angestellten in den Geschäften verlassen das Unternehmen ständig wegen der niedrigen Löhne und der schlechten Arbeitszeiten. Und auf der Führungsebene ist Streit an der Tagesordnung. Aber nur letztere hat einen Bonus von 179 Millionen Dollar erhalten.

  Glücksspiele und Glücksspiel, eine Geschichte der Vorsicht [UPDATED]

Der Großteil der Einnahmen des Unternehmens stammt aus dem Verkauf von Hardware und Zubehör (d. h. Konsolen, Controller und Headsets), die insgesamt 669,9 Millionen Dollar einbrachten. Diese Summe macht 51,7 % der Gesamteinnahmen des Unternehmens aus. Der allgemeine Umsatzrückgang, den das Unternehmen in den letzten Jahren zu verzeichnen hatte, hat die Bücher des Unternehmens schwer belastet. Der Videospielgigant hat überall auf der Welt Läden geschlossen, Hunderte von Standorten wurden bereits geschlossen. Quartalsverluste sind ebenfalls an der Tagesordnung, wobei die jüngste Summe von 100 Millionen Dollar im Vergleich zu den Vorjahren eher niedrig ist.

Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar