Resident Evil 2-Gameplay zeigt viele Verbesserungen und einige blutige Stellen

Die Fans lieben Resident Evil 2, und das aus gutem Grund, denn es ist in Bezug auf die Struktur und den Schlock der späten 1990er Jahre fast ein Meisterwerk.

Und mit der Ankündigung eines vollständigen HD-Remakes für das Spiel im Jahr 2019 arbeitet das Team dahinter daran, die perfekte Version des Originalspiels zu schaffen. Es wurde ein neues Gameplay-Snippet für das Remake veröffentlicht, zu dem es eine Menge zu sagen gibt.

Das Layout der RPD-Abschnitte des Remakes wurde komplett verändert. Es wurden neue Räume hinzugefügt, und die Hauptlobby ist nun direkt mit dem zweiten Stockwerk verbunden, und nicht mehr mit der lästigen Leiter aus dem Original. Das berüchtigte Brunnenrätsel führt nun zu einem neuen unterirdischen Raum. Es gab auch andere Änderungen am Gameplay, wie z.B. mehr Feinde in bestimmten Bereichen, möglicherweise sogar neue Feinde.

Das Remake des ersten Spiels wurde enorm verändert und ist dadurch viel besser und interessanter geworden. Dies wird wahrscheinlich nicht anders sein.

Es ist nicht ganz klar, was sich sonst noch geändert hat, aber wir können davon ausgehen, dass das Remake von RE2 aufgrund der Änderungen am Gameplay und der massiven grafischen Aufwertung viel interessanter sein wird, um es durchzuspielen. Natürlich werden einige Old-School-Fans über den Wegfall der statischen Kamera verärgert sein, aber es gibt viele neue und geänderte Dinge, die diese große Veränderung hoffentlich rechtfertigen.

Capcom hat außerdem versprochen, diese neue Version mit einem viel stärkeren Fokus auf Survival-Horror zu entwickeln. Im Laufe der Jahre hat sich Resident Evil als Franchise mehr zu einem Actionspiel entwickelt. Capcom möchte, dass sich das mit dieser neuen Version zum Besseren wendet.

  Elden Ring konnte keine Informationen zur elterlichen Kontrolle abrufen Fehlerbehebung

Seht euch unten den neuesten Gameplay-Trailer für das Resident Evil 2-Remake an. Resident Evil 2 soll am 25. Januar 2019 für PlayStation 4, PC und Xbox One erscheinen.

Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar